Blog

Experten sagen voraus, wie sich die COVID-Delta-Variante auf Reisen im Herbst auswirken wird

„Heißer Vax-Sommer“ leitete eine hoffnungsvolle Phase der Pandemie ein, mit einer Zunahme von Hochzeiten, Familienurlauben und anderen Reise- und Geselligkeitsmöglichkeiten. Aber wir haben auch einen Anstieg der COVID-19-Fälle und Bedenken hinsichtlich ansteckender viraler Coronavirus-Varianten wie Delta und Mu beobachtet.

Viele Städte, Bundesstaaten und Länder haben neue Regeln und Anforderungen für Einwohner und Besucher erlassen, während Unternehmen die Wiedereröffnungstermine der Büros verschoben haben. Dennoch belegen die Daten weiterhin die Wirksamkeit von Impfungen bei der Verhinderung schwerer Erkrankungen und Krankenhausaufenthalte aufgrund von COVID-19.

Wir starten nächste Woche offiziell in die Herbstsaison und viele von uns haben Reisepläne gemacht oder hoffen, dass es bald soweit ist. Aber was bedeutet die Variantensituation für den Reisezustand?

HuffPost hat Experten gebeten, die Trends, die sie gerade sehen, und Vorhersagen darüber aufzuschlüsseln, wie das Reisen in den kommenden Monaten aussehen wird. Lesen Sie weiter für ihre Erkenntnisse.

Die Reisenachfrage lässt bereits nach.

„Bedenken über die Delta-Variante wirken sich bereits auf Reisen im Herbst aus“, sagte Willis Orlando, Spezialist für Mitgliederoperationen bei Scott’s Cheap Flights, gegenüber HuffPost. „Den ganzen Sommer über gab es eine stetige Dynamik in Richtung einer Rückkehr zur normalen Reisenachfrage, insbesondere im Inland. Aber in den letzten Monaten ist diese Dynamik verpufft.“

Er stellte fest, dass das Flugsuchvolumen auf der Website Ende Juni kurzzeitig das Niveau von 2019 erreichte, aber jetzt um etwa 35 % niedriger ist als vor zwei Jahren.

„Als wir eine Stichprobe unserer über 2 Millionen Mitglieder zum Reiseverhalten befragten, gaben 74 % an, dass Delta ihre Reisepläne beeinflusst habe, und 35 % sagten, dass sie nicht vor 2022 reisen würden“, sagte Orlando.

Internationale Reisen werden weniger beliebt sein.

„Die überwiegende Mehrheit der Reisen findet immer noch im Inland statt, da Reisende misstrauisch sind, zu weit von zu Hause wegzufahren“, sagte Val Anthony, leitender Research-Analyst bei Tripadvisor. „Diesen August 84 % der von Amerikanern auf Tripadvisor gebuchten Reisen waren Inlandsreisen, nur 16 % internationale.“

Wenn Amerikaner international reisen, benötigen sie für die Wiedereinreise in die USA den Nachweis eines negativen Coronavirus-Tests. Brian Kelly, Gründer und CEO von The Points Guy, glaubt, dass die Zunahme von Varianten diese Anforderung für Reisende zu einer größeren Überlegung gemacht hat als Anfang dieses Sommers.

„Die Verbraucher sehen, dass auch geimpfte Menschen das Virus bekommen können, was zwar einen Krankenhausaufenthalt in den meisten Fällen vermeiden kann, aber die Leute wollen immer noch nicht im Ausland in einem fremden Land festsitzen und müssen ihre Reise um Wochen verlängern und Tausende von Menschen anstecken.“ Kosten“, erklärte er.

„Einer der Trends, die wir sehen werden, ist, dass internationale Reisen noch mehr unterdrückt werden und Inlandsreisen für diejenigen beliebt sein werden, die reisen möchten.“

«Wo die Impfrate besser bekannt ist, sehen wir Hinweise darauf, dass Reisende sich sicherer und zuversichtlicher fühlen, wieder rauszukommen.»

– Brian McGuinness, IHG Hotels & Resorts

Für diejenigen, die international reisen, hängt die Wahl des Reiseziels von den Risiken und Vorschriften des Empfangslandes ab.

„Bei internationalen Reisen sollten Sie die Einreise- und Ausreisebestimmungen des Landes überwachen“, sagte Phil Dengler, Mitbegründer von The Vacationer. „Aktuelle und genaue Informationen finden Sie auf der Website der US-Botschaft des betreffenden Landes. Streichen Sie das Land von Ihrer Liste, wenn Sie die Anforderungen nicht erfüllen können oder die Verbreitung von COVID-19 zu hoch ist.“

Die Impfraten können sich auf die Wahl des inländischen Tourismus auswirken.

Näher zu Hause zu bleiben bedeutet für viele, fahrbare Ziele zu wählen, eine Fortsetzung des großen amerikanischen Roadtrip-Revivals von 2020.

„Der Reisekomfort während der Pandemie ist bei jedem anders. Generell sehe ich viel mehr Leute, die sich für Roadtrips entscheiden“, sagt der queere Reiseexperte und Moderator der „Gaycation Travel Show“, Ravi Roth. «Während der Herbst- und Ferienzeit erwarte ich, dass sich dieser Trend aufgrund von COVID-Reisebedenken fortsetzt.»

Ein weiterer wichtiger Faktor bei der Wahl des Reiseziels vieler Reisender in den USA ist die aktuelle Situation der öffentlichen Gesundheit.

«Wenn Krankenhäuser in bestimmten Bundesstaaten überschwemmt werden, kann es sein, dass sich die Wege der Menschen verschieben, weil niemand an ein Ziel möchte, an dem Sie keinen Zugang zu medizinischer Versorgung haben», sagte Kelly.

Im Zusammenhang mit dem Krankenhauseinweisungsfaktor stehen Impfraten, Pandemieprotokolle und die allgemeine Sicherheit.

„Bei der Auswahl eines Reiseziels für die Herbstmonate bevorzugen US-Reisende Sonnenschein und offene Sehenswürdigkeiten, aber Amerikaner bevorzugen in bestimmten Fällen auch Städte wie New York gegenüber Kleinstädten, was darauf hindeuten kann, dass sich einige Leute wohler fühlen, Orte mit hohen Impfraten zu besuchen und COVID-19-Protokolle sind vorhanden“, sagte Anni Murphy, Corporate Communications Manager bei der Expedia Group.

„Wo die Impfrate besser bekannt ist, sehen wir, dass Reisende sich sicherer und selbstbewusster fühlen, wieder rauszukommen“, wiederholte Brian McGuinness, Senior Vice President of Global Guest Experience bei IHG Hotels & Resorts.

Aber es werden noch viele Leute reisen.

Obwohl die Zahl der täglich von der Transportation Security Administration überprüften Passagiere nicht auf das Niveau vor der Pandemie zurückgekehrt ist, rückt sie näher und liegt sicherlich weit über den Raten von 2020. Dengler geht davon aus, dass sich dieser Trend bis in den Herbst fortsetzen wird.

„Unsere jüngste Umfrage hat sogar gezeigt, dass 75 % der Amerikaner die Delta-Variante entweder als kleine oder große Sorge betrachten“, sagte er. „Trotz dieses hohen Prozentsatzes gaben 53% an, am Tag der Arbeit zu reisen. Obwohl es bahnbrechende Fälle gegeben hat, vertrauen die Menschen den Impfstoffen, um sie auf Reisen zu schützen.“

Es ist wichtig, Reiserichtlinien, Einschränkungen und Anfragen von Einheimischen zu respektieren.

Dengler stellte fest, dass die jüngste Verlängerung des TSA-Maskenmandats und der Nachweis der Impfpflicht in vielen Restaurants und anderen Orten in beliebten Reisezielen Reisenden auch mehr Sicherheit bieten. Und viele bevorzugen die Beschränkungen aus Gründen, die über Gesundheit und Sicherheit hinausgehen.

„Für Leute, die geimpft sind und bequem reisen, ist jetzt ein wunderbarer Zeitpunkt dafür“, sagte Orlando. „Große Touristenattraktionen und normalerweise überfüllte Städte sind leerer denn je, was es zu einer (hoffentlich) einmaligen Gelegenheit macht, Orte wie Barcelona, ​​Venedig oder London ohne die normalen Touristenmassen zu sehen. International zu reisen ist im Moment etwas komplizierter als früher, aber die Auszahlung ist enorm.“

Es gibt derzeit gute Angebote.

Die leichte Abschwächung der Reisenachfrage ist eine gute Nachricht für preisbewusste Reisende. Jetzt könnte ein Sweet Spot für die Buchung eines Fluges sein.

„Das Ergebnis ist, dass Fluggesellschaften den ganzen Sommer über aggressiv Flugzeuge wieder in den Himmel bringen, um eine steigende Nachfrage zu antizipieren“, bemerkte Orlando. „Jetzt haben sie viele freie Plätze zu besetzen, was zu einigen ziemlich außergewöhnlichen Angeboten für Herbstreisen geführt hat. In der letzten Woche sahen wir eine Hin- und Rückfahrt von 97 US-Dollar von Philadelphia nach Los Angeles und umgekehrt und Tarife von nur 262 US-Dollar für eine Hin- und Rückfahrt von Städten in den ganzen USA nach Italien.“

Flexibilität wird weiterhin Priorität haben.

Wenn es um Reisen inmitten der COVID-19-Pandemie geht, ist Flexibilität das A und O. Es ist wichtig, die Änderungs- und Stornierungsbedingungen für jeden Schritt Ihrer Reise zu kennen – Flüge, Unterkünfte, Mahlzeiten und Aktivitäten.

„Die großen US-Fluggesellschaften verzichten immer noch auf Umbuchungs- und Stornierungsgebühren für Inlandsflüge und einige internationale Flüge – normalerweise bei Abflügen aus den USA“, bemerkte Kelly. „Diese Richtlinie gibt Reisenden die Flexibilität, bevorstehende Reisen, die sie nicht mehr unternehmen möchten, zu verschieben. Beachten Sie, dass diese Richtlinie nicht für alle Basic Economy-Tickets gilt ― United und Delta haben diesbezüglich eine gewisse Flexibilität geboten, aber überprüfen Sie unbedingt die Details.“

“Überprüfen Sie die Empfehlungen des Reiseziels, das Sie besuchen möchten, und wenn sie empfehlen, dass Besucher nicht kommen, sollten Sie sich an ihre Empfehlungen halten.”

– Brian Kelly, Gründer und CEO von The Points Guy

Kelly riet dazu, Tickets zu buchen, die maximale Flexibilität bieten und die volle Barrückerstattung anstelle von Gutscheinen nutzen, sofern verfügbar.

Orlando betonte dasselbe für Hotels oder Ferienwohnungen durch Dienste wie Airbnb. Stellen Sie sicher, dass Sie mit den Richtlinien vertraut sind, bevor Sie buchen, und überprüfen Sie, bevor Sie eine Reise verschieben.

«Es ist eine echte Schande, Ihre Flüge zu ändern, nur um festzustellen, dass Sie eine nicht erstattungsfähige Ferienwohnung gebucht haben», sagte er.

Last-Minute-Buchungen werden immer häufiger.

Die Kombination aus Flexibilität, guten Angeboten und der Fortführung der Fernarbeit für viele Branchen führt dazu, dass immer mehr Menschen Last-Minute-Reisen buchen. Dieser Ansatz ermöglicht es den Menschen auch, die sich entwickelnden Pandemieumstände an ihren potenziellen Zielorten und zu Hause zu überwachen.

„62 Prozent aller Verbraucher, die in der vergangenen Woche auf eine Hotelbuchung geklickt haben, wählen Reisedaten für diesen Monat mit Check-in-Terminen im September 2021“, sagte Anthony.

„Zusätzlich zu den 54 %, die sagen, dass sie diesen Herbst verreisen, sagen 22 %, dass sie noch unentschlossen sind. Da die meisten Reisen in letzter Minute erfolgen, ist es möglich, dass ein großer Teil dieser unentschlossenen Gruppe sich für eine Reise entscheidet, wenn wir näher kommen, während Reisen für weiter entfernte Feiertage wie Thanksgiving und Weihnachten noch in der Luft liegen.“

Geschäftsreisen werden sich wahrscheinlich nicht so schnell erholen.

„Nach dem Labor Day wird die Herbstsaison in der Regel durch die Nachfrage nach Geschäftsreisen vor den Winterferien bestimmt“, sagte Chris Davidson, Executive Vice President von MMGY Travel Intelligence. „Insgesamt hinkt der Geschäftsreiseverkehr in Bezug auf die Erholung im Vergleich zur Vor-COVID-Periode anderen Reisesegmenten hinterher, und die steigenden Fälle im Zusammenhang mit der Delta-Variante werden die Erholung von Geschäftsreisen wahrscheinlich weiter behindern.“

Im vergangenen Monat haben viele Unternehmen ihre persönlichen Rückkehrtermine verschoben und Konferenzen und andere Veranstaltungen abgesagt. Da liegt es nahe, dass auch beruflich bedingte Reisen für viele vom Tisch wären.

„Ich denke, die kurz- bis langfristigen Auswirkungen der Delta-Variante sind, dass Geschäftsreisen weiterhin langsamer bleiben und nur die wichtigeren Reisen stattfinden, und Freizeitreisen weiterhin auf Autofahrten und das warme Klima ausgerichtet sein werden “, sagte Philip Bates, Mitbegründer und CEO von TMC Hospitality.

Sicherheit und Respekt bleiben oberstes Gebot.

Wenn Sie sich für eine Reise in diesem Herbst entscheiden, ist es wichtig, die Sicherheitsmaßnahmen und die Menschen, die am Zielort Ihrer Wahl leben, zu respektieren. Im vergangenen Monat forderte der Gouverneur von Hawaii Reisende auf, ihren Urlaub auf den Inseln nach vielen ähnlichen Bitten der Einwohner zu verschieben.

„Überprüfen Sie unbedingt die Empfehlungen des Reiseziels, das Sie besuchen möchten, und wenn sie Besuchern empfehlen, nicht zu kommen, sollten Sie sich an ihre Empfehlungen halten, es sei denn, Sie haben einen wichtigen Grund wie eine familiäre Situation“, riet Kelly.

Er betonte auch, wie wichtig es sei, Masken zu tragen, die lokalen Richtlinien zu befolgen und auf Reisen nicht mit dem Personal zu streiten.

«Die [travel and hospitality] Die Industrie im Allgemeinen ist sehr hart getroffen worden“, erklärte er. „Es gibt Personalengpässe und hohe Spannungen, daher sollten Sie die Mitarbeiter der Branche mit Respekt behandeln. Denken Sie daran, dass die Mitarbeiter die Regeln nicht aufstellen – sie sind da, um sie durchzusetzen, um die Sicherheit zu gewährleisten.“

Roth schlug mehr Achtsamkeit bei der Planung Ihrer Reiserouten vor.

„Denken Sie daran, dass sich immer mehr Reiseziele auf regenerativen Tourismus und nachhaltiges Reisen konzentrieren, lokale Tante-Emma-Läden fördern und einen Teil von Ihnen an das Reiseziel zurückgeben“, sagte er.

Und denken Sie daran: Wo immer Sie sind, Höflichkeit ist das A und O.

.

Deja una respuesta

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *

Botón volver arriba